Kategorie Archive: Unternehmen

Radweg- und Fußgängerbrücke „Kampill – Mila“ – Bozen (BZ)

  • hb_ponte_kampill_mila_00
  • hb_ponte_kampill_mila_01
  • hb_ponte_kampill_mila_02
  • hb_ponte_kampill_mila_03
  • hb_ponte_kampill_mila_04
  • hb_ponte_kampill_mila_05
  • hb_ponte_kampill_mila_06
  • hb_ponte_kampill_mila_07
  • hb_ponte_kampill_mila_08
  • hb_ponte_kampill_mila_09
  • hb_video_kampill_mila_brücke

Die neue Radweg- und Fußgängerbrücke quert den Eisack stützenfrei mit einer Spannweite von ca. 70m. Die Tragkonstruktion der Brücke wurde als verzinkte und farbbeschichtete Stahlkonstruktion in Form eines Fischbauchträgers mit Fachwerksaussteifung ausgeführt. Die Trägeruntergurte wurden mit Laufplatten aus einer Verbundkonstruktion mit Trapezblechtragschale und bewehrtem Aufbeton belegt und als asphaltierte Fahrbahn ausgebildet.
Der Vorteil in der gewählten Konstruktionsweise liegt darin, dass sich unterhalb der Fahrbahn keinerlei konstruktive Elemente befinden und so das größtmögliche Lichtraumprofil für den Eisack-Durchfluss gewährleistet wird.
Trägerhöhe Brückenmitte: ca. 7m
Breite Brückentragstruktur: ca. 6,75m

Video

© Foto + Video: hb engineering, Goller Bögl

Mitteilung Schließung Covid-19/Corona

Liebe Kunden, Freunde und Partner,

zum Schutz unser ALLER Gesundheit stellen wir ab 13.03.2020 auf Homeoffice um und schließen unsere Büros bis auf Widerruf.
Unsere Mitarbeiter sind per Telefon, Mail oder Videokonferenz für jegliche Auskünfte, Anfragen, Angebote und laufende Projekte erreichbar. Wir versuchen, soweit möglich unsere Operativität aufrecht zu erhalten, sollte es Einschränkungen geben bitten wir um Verständnis.

CAP Holding – Mailand (MI)

  • hb_cap_holding_00
  • hb_cap_holding_01
  • hb_cap_holding_02

Eine auf dem Wasser schwimmende Arche, entworfen nach den modernsten Systemen der Nachhaltigkeit und Energieeinsparung. Dies wird der neue Hauptsitz der CAP Holding in der Via Rimini in Mailand, ein Projekt des Bozner Architekturbüros Cleaa – Claudio Lucchin & Architetti Associati.
Jährlich versorgt die Cap Holding mit ca. 220 Millionen m³ die rund 2,5 Millionen Einwohner von Mailand und Umgebung mit Wasser.
Der neue Hauptsitz vereint alle Büros der Gruppe an einem einzigen Ort. Auf 6 Stockwerken und einer Fläche von 11.250m2 befinden sich Büros, Labors, eine Cafeteria, ein
Auditorium für 200 Personen, eine Museumsausstellung und ein Kindergarten. Das Gebäude bietet Platz für mehr als 400 Mitarbeiter.
Die hb engineering ist für die Ausführungsplanung der statischen Strukturen verantwortlich.

Foto ©: Studio Claudio Lucchin & Architetti Associati, Parisrender, hb engineering

Cantina Nervi – Gattinara (VC)

  • hb_cantina_nervi_vc_00
  • hb_cantina_nervi_vc_01
  • hb_cantina_nervi_vc_02
  • hb_cantina_nervi_vc_03
  • hb_cantina_nervi_vc_04
  • hb_cantina_nervi_vc_05
  • hb_cantina_nervi_vc_06
  • hb_cantina_nervi_vc_07

Die 1906 von Luigi Nervi gegründete Kellerei Nervi ist das älteste Weinbaugebiet der DOCG von Gattinara. Mit einer Gesamtfläche von fast dreißig Hektar am Fuße des Monte Rosa, wurde es im April 2018 von Giacomo Conterno erworben. Die Übernahme durch die Kellerei Conterno war der Beginn eines neuen Abenteuers, nicht nur in Hinblick auf die Weinproduktion.

Zusammen mit dem Architekturbüro Primatesta wird zurzeit die „Cantina Nervi“ erweitert. In Anlehnung an den Ingenieur Pier Luigi Nervi, der durch seine außergewöhnliche Gitterbauweise in den 1920er Jahren bekannt wurde, entstand der Entwurf des Architekten Giancarlo Primatesta.

Die Dachkonstruktion in Form eines „Tonnengewölbes" aus rautenförmigen Holzrippen erstreckt sich über eine Spannweite von ca. 23m und einer maximalen Höhe von 10,50m.

Die hb engineering ist für die Tragwerksplanung der Strukturen verantwortlich.

Foto ©: hb engineering, Studio di Architettura Primatesta