Kategorie Archive: Unternehmen

Torre Parko – Saronno (VA)

  • hb_torreparko_milano_00
  • hb_torreparko_milano_01
  • hb_torreparko_milano_02
  • hb_torreparko_milano_03
  • hb_torreparko_milano_04

TORRE PARKO: Neuer Wolkenkratzer mit "begrünten Oasen“ in Saronno
Ein 20-stöckiger "grüner" Turm wird im Herzen von Saronno entstehen und das neue "Wahrzeichen" der Stadt in der Provinz Varese werden. Der vom Architekturbüro Park Associati entworfene Turm wird ein 41 Meter hohes, 20-stöckiges Wohngebäude, das nur wenige Schritte vom Bahnhof und dem Zentrum von Saronno entfernt liegt. Torre Parko wird in einem großen Park errichtet, der aus städtebaulicher Sicht das Wohngebäude mit dem historischen Zentrum verbinden wird.
Das Volumen des Gebäudes wurden als ein Wechselspiel von leeren und vollen Körpern konzipiert, um dem Gebäude eine gewisse Dynamik zu verleihen. Jede Loggia und jede Terrasse wird mit verschiedenen Arten von Sträuchern bepflanzt, die kleine Oasen der Natur und der Ruhe für die Bewohner schaffen werden.
Holzner & Bertagnolli Engineering ist für die Tragwerksplanung und die statische Bauleitung verantwortlich.

Photo ©: Parkassociati

WISSENSWERT: STAHLFASERBETON

  • hb_stahlfaserbeton_calcestruzzo_fibra_00
  • hb_stahlfaserbeton_calcestruzzo_fibra_01
  • hb_stahlfaserbeton_calcestruzzo_fibra_02

WISSENSWERT: STAHLFASERBETON gilt als ein moderner und zukunftsweisender Baustoff, der heute bereits häufig als Alternative zu herkömmlichem Stahlbeton eingesetzt wird.
Bei Stahlfaserbeton werden anstelle des Bewehrungsstahls, Stahlfasern verwendet.
Die Tragfähigkeit von Stahlfaserbeton kann direkt mit Beton verglichen werden. Auch die Haltbarkeit ist vergleichbar. Anders als bei Bewehrungen, bei denen Korrosion und Carbonatisierung auftreten können, ist dieses Risiko bei Stahlfaserbeton praktisch ausgeschlossen.
Durch die Beimischung von Stahlfasern in unterschiedlicher Menge und Formen können die Eigenschaften von Beton positiv verändert werden.
Eine Kombination aus Stahlfasern und Baustahlmatten ist auch möglich.

Stahlfaserbeton ist ein relativ junger Baustoff, der erst in den 1970ern entwickelt wurde.
Derzeitig häufig eingesetzt wird Stahlfaserbeton im Industriebodenbau, Bodenplatten, bei wasserundurchlässigen Bauwerken sowie für dichte Bauwerke und im Tunnelbau, und zunehmend auch im Hochbau.

Bei der Fassade des neuen Hauptsitzes der Firma CAP-Holding in Mailand kam der neue Baustoff zum Einsatz. Durch die unregelmäßige Anordnung der Öffnungen wäre das Einbringen einer durchgehenden Bewehrung nicht oder nur teils möglich gewesen.
Die Verwendung von nur mit Stahlfasern bewehrtem Beton für tragende Strukturen in diesem Ausmaß ist bis dato einzigartig in Italien und unterstreicht das besondere Knowhow von hb engineering im Stahlbetonbau.

Holzner & Bertagnolli Engineering ist für die Ausführungsplanung der statischen Strukturen bei diesem Bauwerk verantwortlich.

Foto ©: hbengineering

Park Edison – Bozen (I)

  • Adobe Photoshop PDF
  • Adobe Photoshop PDF
  • Adobe Photoshop PDF

(Vor-) Spannendes Projekt kurz vor Fertigstellung!

Beim Neubauprojekt Park Edison handelt es sich um einen Gewerbepark, welcher auf 5 Etagen Büro- und Ausstellungs- sowie Produktionsflächen vereint. Insgesamt stehen über 100 Garagenstellplätze zur Verfügung.
Um dem architektonischen Entwurf von Pichler Architects gerecht zu werden hat Holzner & Bertagnolli Engineering verschiedene statische Lösungen bis ins Detail ausgearbeitet.
Stützenfreie Bereiche mit einer Spannweite bis zu 24m wurden mit schlanken Stahlbetondecken ausgeführt.
Um auf die Eckstützen im Erdgeschoss verzichten zu können, wurden die Gebäudeecken über schräge Zugstangen aufgehängt.

Holzner & Bertagnolli Engineering ist für die Tragwerksplanung der Strukturen und die statische Bauleitung verantwortlich.

Photo ©: hbengineering

Arkadenbögen – Freiham (D)

  • hb_arkadenboegen_freiham_02
  • hb_arkadenboegen_freiham_01
  • hb_arkadenboegen_freiham_03_
  • hb_arkadenboegen_freiham_00

Im Westen von München entsteht zurzeit auf einer zuvor unbebauten Fläche der neue Stadtteil Freiham Nord. In Zusammenarbeit mit der Produktionsfirma Betonform arbeiten wir an den Betonfertigteilstützen der Arkadenbögen. Die ca. 10m höhen Stützen haben an ihrer Basis einen Durchmesser von 60cm und erweitern sich nach oben hin auf einen Durchmesser von 2,5m. Das Gewicht einer Vollstütze beträgt ca. 18 Tonnen. Die Hälfte der 74 Stützen werden als Vollstütze, die andere Hälfte als Halbstützen ausgebildet.

hb engineering ist verantwortlich für die Tragwerksplanung der Arkadenstützen im neuen Stadtteil Freiham Nord.

Foto ©: hb engineering